Wappen des Landes Niedersachen

 Nds. Landesamt für Soziales, Jugend und Familie
 http://www.soziales.niedersachsen.de


Fortbildung/Seminar

Nds. Landessozialamt


Hilfen zur Erziehung
Pflegekinderhilfe und Familiengericht

Datum:
04.12.2019

Fortbildungsnummer:
33-19-074

Ziele / Inhalt:
Fachkräfte der Pflegekinderhilfe haben bei ihrer Arbeit immer wieder Berührungspunkte mit dem Familiengericht. Sie treten als Vertreter*innen des Jugendamtes in Anhörungsterminen auf. Sie beraten Herkunfts- oder Pflegefamilien, wie diese ihre Interessen in die gerichtlichen Verfahren einbringen können und unterstützen die Familien im Hintergrund.

Auch wenn die Anlässe für die bei Gericht geführten Verfahren ganz unterschiedlich sein können, geht es im Kern immer um das Wohl der Kinder und Jugendlichen. Zu den häufigsten Verfahren gehören: Sorgerechtsentzug wegen Kindeswohlgefährdung, Umgangsverfahren, Herausgabeverlangen/Verbleibensanordnung, einvernehmliche Übertragung der Personensorge auf die Pflegeeltern, aber auch Abstammungs- oder Adoptionsverfahren. Um die im Rahmen dieser familiengerichtlichen Verfahren anstehenden Aufgaben bewältigen zu können, brauchen die Fachkräfte zusätzlich zum sozialpädagogischen Knowhow auch einen Überblick über die rechtlichen Grundlagen und die Abläufe vor Gericht. Hilfreich ist ein Verständnis für die Herangehensweise und Rolle der anderen Beteiligten wie Richter*innen, Anwälten, Verfahrensbeistände und Gutachter*innen. Nicht zuletzt müssen die Fachkräfte wissen, wie sie ihre Anliegen zum Wohle der Kinder und Jugendlichen am besten anbringen und notfalls auch gegen Widerstände der anderen Verfahrensbeteiligten oder eine abweichende Ansicht des Gerichts durchsetzen können.

Am Vormittag werden die rechtlichen Grundlagen vermittelt, der Nachmittag dient vor allem dem Austausch untereinander und mit einem Familienrichter.

Inhalte der Fortbildung:
• Anlässe für familiengerichtliche Verfahren
• Abläufe und Prinzipien nach dem FamFG
• Rechtsstellung der Beteiligten
• Aufgaben des Jugendamts bzw. des Fachdienstes im Zusammenhang mit familiengerichtlichen Verfahren
• Erwartungen des Gerichts an das Jugendamt bzw. den Fachdienst
• Sicherheit in der Kommunikation mit dem Familiengericht
• Stellungnahmen/Sachstandsberichte

Beginn: 10:00 Uhr
Ende: 17:00 Uhr

Stichwörter:
Hilfen zur Erziehung (HzE)     Recht     Vollzeitpflege     Pflegekinderhilfe    

Zielgruppe:
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflegekinderhilfen, der Jugendämter, des Allgemeinen Sozialen Dienstes sowie weitere Interessierte, die im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe tätig sind

Referentin / Referent:
Diana Eschelbach, Juristin, Kompetenzzentrum Pflegekinder
Ingo Socha, Richter, Familiengericht Lübeck

Kooperationspartner:
Kompetenzzentrum Pflegekinder e.V.

Ort auf Karte anzeigen
Ort:
Seminarzentrum Hannover, Hildesheimer Str. 265, 30519 Hannover, 0511 / 844 14 18

Seminarplätze:
25

Kursgebühr in Euro:
150,00

weitere Kosten / Kostenaufschlüsselung:
Die Kursgebühr beinhaltet den Seminarbeitrag sowie die Tagungsgetränke. Verpflegung und ggf. Übernachtung müssen selbst organisiert werden.

Verantwortlich:
Ines Keller (inhaltlich), 0511 / 89701-320
Dagmar Tönjes (Verwaltung), 0511 / 89701-332



Das Nds.Landessozialamt - Fachgruppe Kinder, Jugend uns Famile im Internet: http://www.soziales.niedersachsen.de/master/C6453975_N6444471_L20_D0_I1740859.html

FoBiOnline Version Nds 1.1.0